Das Urner Kantonalschützenfest 2001

Nach dem Eidgenössischen von letztem Jahr, begaben wir uns heuer auf die Spuren von Willhelm Tell und besuchten das Urner Kantonale an den ersten Juli-Wochenenden in Altdorf. Der Pistolenstand der Pistolenschützen Altdorf besteht aus einer 50 Meter Anlage und, wie auch bei uns in Reiden geplant, einer unter den Zugseilen liegenden 25 Meter Anlage.
Links: Die Wegsicherung des 50 Meter Standes mittels Eichenbohlen.
Rechts: Kurt erkämpft ein gutes Resultat bei der Meisterschaft A 50 Meter. Die Lichtverhältnisse sind etwas schwierig, da das Blitzen im Schiesstand die Schützen stören würde.
Die halb unterirdische 25 Meter Anlage. Die ersten 12 Meter der Schussbahn ist überdeckt. Daher müssen die Rauchgase über einen Ventilator abgesogen werden. Der Blick auf die je nach Wetter hell erleuchteten Scheiben ist etwas gewöhnungsbedürftig. Der Schiesslärm konnte aber auf ein Minimum gesenkt werden.
Links: Relaxen vor dem Einsatz Corinne, Sandro, Martin, Pirmin und Ferdi (stehend)
Rechts: Sandro und Martin beim Fachgespräch mit Natalie, dem hübschen Warnergirl aus der Urschweiz. Die Resultate steigerten sich nachher deutlich.
Links: Die Crew, welche für das leibliche Wohl der Wettkämpfer, Supporter und Mitarbeiter besorgt war. Im Hintergrund der "Elektriker", welcher den Stromausfall in der Küche beheben soll..
Rechts: Manöverkritik mit Ferdi, Andi und Hannelore.
Links: Gruppelbild der Warner.  Rechts: Einladen, einsteigen und tschüss!