Witz-Bibliothek      (bisherige Witze des Jahres 2011)

Am Stammtisch wird der etwas behämmerte Sepp gefragt: "Wie viele Christbaum-Schokoladen kannst Du auf nüchternen Magen essen?". Der Gefragte studiert und meint dann: "20". Der andere lacht und entgegnet: "Nein nur 1, dann bist Du ja nicht mehr nüchtern!" "Ha ha ha ...", überall grosses Gelächter. Sepp merkt sich den Jux und fragt am Abend einen Kollegen. Der meint, dass er etwa 10 essen könnte. Darauf Sepp: "Schade, Du hättest 20 sagen sollen, dann hätte ich einen guten Witz gewusst:"
Der Chirurg trifft nach langer Zeit einen früheren Patienten, dem er nach einem schweren Unfall, einen Penis aus Titan und für die Hoden Holzkugeln implantiert hatte. Beim Gespräch stutzt der Arzt, als sein Gegenüber erzählt, er hätte jetzt zwei Kinder. Der Doktor meint, dass so eine künstliche Befruchtung halt schon eine gute Sache sei. Der Mann besteht aber darauf, dass die Kinder von ihm gezeugt wurden. Darauf der Doktor: "Wie alt sind denn die beiden?". Der Patient: "Also, Pinochio ist sechs und Terminator sieben".
Der Lehrer erklärt, dass jemand, der einem andern Menschen das Leben rette, ein Held sei. Als Abschluss seiner Ausführungen fragt er in die Klasse, ob jemand einen Helden kenne. Sofort meldet sich ein Junge: "Ich habe meinem kleinen Neffen Klaus das Leben gerettet!". Der Lehrer ist überrascht und fragt: "Wie hast Du denn das gemacht?" - " Ich habe die Pillen meiner Schwester mit den Blutdrucktabletten unseres Vaters vertauscht!"
Eine ältere, schrullige Frau kehrt in einem Waldgasthof ein und wird vom freundlichen Wirt gut bedient. Als die Dame sich wieder zum Aufbruch rüstet, warnt sie der Wirt davor, den Weg durch den Wald zu nehmen, denn dort hause ein mitleidloser Räuber, der einsamen Spaziergängerinnen Schmuck und Geld raube und sie manchmal sogar vergewaltige. "Mir wird schon nichts geschehen," lacht die Frau und macht sich auf den Weg. Sie ist noch nicht weit gegangen, da steht plötzlich ein wilder, riesengrosser, unrasierter Kerl vor ihr. Er stürzt auf sein Opfer, reisst die Handtasche an sich, zieht ihr den Ring vom Finger und will sich wieder aus dem Staub machen. Da schreit ihm die Überfallene nach: "He, böser Räuber! Haben Sie nicht noch was vergessen?" 
In Deutschland sorgt sich ein Grossvater um seinen Enkel, der inzwischen 20 ist, aber nie im Ausland war. Eines Tages spricht ihn der Grossvater an: "Weisst du, was ich in deinem Alter getan habe?" - "Ne was denn?" - "Wir sind nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, haben gefressen, gesoffen, den Weibern an den Titten rumgespielt, dem Barmann an die Theke gepisst und sind ohne zu zahlen gegangen." Dem Enkel scheint diese Vorstellung zu gefallen. Sie lässt ihn nicht mehr los, also entscheidet er sich das selbe zu tun. 
Inzwischen sind 2 Wochen vergangen und der Grossvater kommt wieder zu Besuch. Da sieht er seinen Enkel komplett eingegipst und nur noch mit der Hälfte seiner Zähne. "Mein Gott was ist mit Dir passiert?", fragt er. "Tja Grossvater. Ich bin nach Paris ins Moulin Rouge gefahren, habe gefressen, gesoffen, den Weibern an die Titten gegriffen, dem Barmann an die Theke gepisst und wollte dann ohne zu zahlen gehen. Da haben sie mich verdroschen." Fragt der Grossvater: "Mit wem warst Du denn da?" - "Mit der Air Berlin." - "Hmh, ja", brummt der Grossvater, "das war der Fehler!" - "Warum, mit wem warst du denn da?" - "Mit der Deutschen Wehrmacht."
Gespräch unter zwei Primarschülerinnen auf dem Pausenhof: "Gestern ist meine Mutter plötzlich ohnmächtig zusammengebrochen! Wir mussten sie mit der Ambulanz ins Krankenhaus bringen!". Das andere Girl ist entsetzt. "Das tut mir aber leid", meint sie. Darauf die erste: "Na ja, sie ist eigentlich selber schuld. Wieso musste sie auch mein Tagebuch lesen?"
Der Polizist sagt bei der Verkehrskontrolle: "Aussteigen! Ich denke, Sie sind betrunken!" Der Fahrer: "Ich versichere Ihnen, ich habe nichts getrunken!" Polizist: "Ok, machen wir einen kleinen Test! Stellen Sie sich vor: Sie fahren im Dunkeln auf einer Strasse, da kommen Ihnen zwei Lichter entgegen, was ist das?" - "Ein Auto". Polizist: "Na klar! Aber welche Marke? Ein Mercedes, ein Audi oder ein BMW?" - "Keine Ahnung!". Polizist: "Also doch betrunken." Der Fahrer: "Unter Garantie nicht!". Polizist: "Okay, noch ein Test: Stellen Sie sich vor: Sie fahren im Dunkeln auf einer Strasse, da kommt Ihnen ein Licht entgegen, was ist das?" - "Ein Motorrad!" Polizist: "Logisch! Aber welche Marke? Eine Honda, eine Kawasaki oder eine Harley?" - "Keine Ahnung!". Polizist: "Wie ich sagte: betrunken!". Nun kehrt der Fahrer den Spiess um und fragt den Polizisten: "So, Herr Wachtmeister, Gegenfrage: Es steht eine Frau am Strassenrand. Sie trägt einen Minirock, Netzstrümpfe und hochhackige Schuhe. Wer ist das?" - "Na, klar. Eine Hure". Der Fahrer: "Ja klar, aber welche? Ihre Tochter, ihre Frau oder ihre Mutter?"
Ein junger Bursche lernt in einer Bar eine ältere Frau kennen. Trotz ihres Alters von über 50 Jahren, finden sich die beiden sehr sympathisch. Sie unterhalten sich lange, beginnen zu fummeln und zu knutschen. Dann meint sie: "Hast Du es schon einmal mit Mutter und Tochter zusammen getrieben?". Er antwortet: "Nein, aber das wäre sicher ein supergeiles Erlebnis!" Sie sagt: "Dann komm mit mir nach Hause, das wird Deine Nacht!". Er denkt: "So geil, bis morgen früh werde ich durchmachen und das mit zwei Frauen - ein Traum." Als sie zu Hause die Türe öffnet und beide in den Flur treten, ruft sie: "Mutti, bist Du noch wach?"
Ein Ehepaar beschliesst, verkleidet einen Maskenball zu besuchen. Doch kurz bevor sie das Haus verlassen, bekommt die Dame Durchfall. "So kann ich nicht hingehen", meint sie und schickt ihren Ehemann alleine zum Anlass. Nach einigen Stunden bessert sich Ihr Zustand und so beschliesst sie, doch noch zum Ball zu gehen. Allerdings zieht sie ein anderes Kostüm an, damit sie ihren Mann beobachten kann, ohne dass er sie erkennt. Im Saal bemerkt sie, wie ihr Mann mit den verschiedensten Mädchen flirtet, allerdings mit seiner Anmache nicht so ganz erfolgreich ist. So geht sie los um ihn zu verführen. Er reagiert sofort und die beiden gehen in einen dunklen Kulissenraum, wo sie es wild miteinander treiben. Danach eilt die Dame schnellstens heim und legt sich brav ins Bett. Als dann zu später Stunde der Ehemann heimkommt, fragt sie ihn, ob's den schön gewesen sei. "Ja", meint er. "Alleine wollte ich aber nicht hingehen. Also besuchte ich meine Stammkneipe und spielte etwas Poker. Aber mein Kollege, dem ich mein Kostüm auslieh, berichtete von einem sagenhaften Abend."
Wie üblich erzählt der Herr Direktor am Morgen einen Witz, bevor er in seinem Büro verschwindet. Die Mitarbeiter krümmen sich vor Lachen. Alle, ausser einem. Der Chef fragt ihn: "Wieso lachen Sie nicht? Haben Sie die Pointe nicht verstanden?". Darauf der Angestellte: "Ich habe es nicht mehr nötig. Ich gehe ja Ende Monat in Pension!".
Der Hilfsarbeiter steht vor dem Direktor und bittet um mehr Lohn. "Sehen Sie, mein Salär reicht nicht mal aus, dass ich heiraten könnte!", begründet er seinen Antrag. Der Chef klopft dem Arbeiter väterlich auf die Schultern und meint: "Ich glaube Ihnen, dass Ihr Gehalt nicht für eine Ehe ausreicht, aber später werden Sie mir dafür dankbar sein."
Die Familie befindet sich auf dem Sonntagsspaziergang. Der Grossvater bückt sich und pflückt einen Grashalm, den er sich zwischen die Zähne steckt. Der Kleinste beginnt sofort zu singen: "Wir kaufen ´nen Mercedes, wir kaufen ´nen Mercedes...". Fragt der Grossater seinen Enkel: "Wie kommst Du denn darauf? Ihr vermögt doch gar kein so teures Auto". Sagt der Junge: "Mama hat gesagt, wenn der Alte ins Gras beisst, kaufen wir uns einen Mercedes..."
Ein Mann will den sprechenden Papagei seiner Freundin loswerden, da er meint dass die Frau ihm das Tier vorziehe und beschliesst, ihn auszusetzen. Er nimmt den Vogel mit ins Auto, fährt 20 Häuser weit, setzt ihn aus und fährt heim. Zwei Minuten später ist der Papagei auch wieder da. "Na gut", denkt sich der Mann, "die Strecke war vielleicht ein wenig zu kurz". Setzt sich wieder mit dem Vogel ins Auto, fährt 5 Kilometer weit und schmeisst ihn aus dem Wagen. Zehn Minuten später ist der Papagei wieder zu Hause. "Jetzt reichts!" denkt sich der Mann, nimmt das Tier mit ins Auto und fährt 20 Kilometer, dann durch den Wald, über eine Brücke, rechts, links und lässt den Papagei schliesslich mitten im Wald auf einer Lichtung aus dem Fenster. Zwei Stunden später ruft der Mann per Handy zu Hause an. "Ist der Papagei da?" fragt er seine Freundin. "Ja, warum?" - "Hol ihn mal ans Telefon, ich habe mich verfahren."
Eine Frau wird 100 und bekommt Besuch von der lokal Zeitungsredaktion. "Was ist Ihr Rezept für ein langes Leben?" fragt der Reporter. "Sex, viel Sex", antwortet sie. "Aha...", lacht der junge Reporter,  "Wann hatten Sie denn zum letzten Mal Sex?" - "Neunzehnfünfundvierzig" - "Das ist aber schon lange her!" bemerkt der Redakteur. Darauf die noch rüstige Dame: "Stimmt Süsser, jetzt ist ja schon 20 Uhr15". 
Beim Frühstück beschwert sich ein Hotelgast: "Der Hahn, den ich gestern Abend hier gegessen habe, lag mir schwer im Magen. Um fünf Uhr früh bin ich davon sogar aufgewacht." - "Ach, was Sie nicht sagen. Als er noch lebte, hat er uns jahrelang immer um diese Zeit geweckt."
In einer bayrischen Kneipe sieht ein Gast einen jungen Mann das 5. Mass Bier in Folge  trinken. Entsetzt geht der Gast zu ihm und sagt: "Junger Mann, wissen sie nicht, dass jährlich 50.000 Deutsche an übermässigem Genuss von Alkohol sterben?". Der junge Mann: "Was geht mich das an? Ich bin Schweizer!"
Ein Direktor gegen sechzig, bekommt zum ersten Mal Viagra verschrieben, da es mit seiner Frau nicht mehr so klappen will. Der Arzt rät ihm, eine Stunde vor dem Verkehr eine Tablette einzunehmen.  So nimmt er am nächsten Tag gegen 15 Uhr eine Tablette und ruft die Frau an: "Schatz, Du musst in einer Stunde zuhause sein!". Die Dame "Aber ich bin doch noch beim Coiffeur. Das dauert noch mindestens zwei Stunden!". Der Mann bekommt Panik und ruft seinen Arzt an, um zu fragen was er tun solle. Dieser meint: "Haben Sie keine Sekretärin? Warum vergnügen Sie sich nicht stattdessen mit der, damit die Tablette nicht verschwendet ist?" - "Aber bei ihr klappt es doch auch noch ohne Tablette!"
Der Platzwart sieht, wie nach dem Fussballmatch ein kleiner Junge über die Abschrankung nach aussen klettert. Er ruft ihm zu: "Kannst Du nicht da rausgehen, wo Du reingekommen bist?". Der Junge: "Tu ich doch!"
Überfall in einer Bank. Der bewaffnete Gangster: "Alles hinlegen - keinen Ton - Verstanden?"! Alle Angestellten legen sich auf den Boden. Da wendet sich der Filialleiter tadelnd an die hübsche, junge Angestellte: "Fräulein Müller, legen Sie sich bitte anständig hin! Das hier ist ein Überfall und kein Betriebsausflug!"
Ein Tourist kommt in eine Taverne in Madagaskar und trifft dort einen echten Piraten mit Holzbein, Haken statt Hand und Augenklappe. Total fasziniert geht er auf den Piraten zu und sagt: "Also so einen echten Piraten habe ich ja noch nie gesehen. Sie haben ja alles, Holzbein, Haken und Augenklappe. Verraten sie mir vielleicht, wie das alles passiert ist?". Der Pirat: "Dann hör mal zu, du Landratte! Mein Bein verlor ich durch eine Kanonenkugel und meine Hand habe ich beim Entern eines Frachtschiffes verloren". Der Tourist: "Sehr interessant! Und was ist mit ihrem Auge passiert?". Der Pirat: "Ein Sandkorn flog mir ins Auge!" - "Aber davon verliert man doch nicht gleich ein Auge?!". Pirat: "Na ja, ich hatte den Haken erst seit einigen Tagen.
Im Zoo ist ein Gorilla ausgebrochen und sitzt auf einem Baum. Endlich kommt der Gorillajäger mit seiner Ausrüstung: Einem Baseballschläger, einem Strick, einem Gewehr und einem scharfen Rottweiler. Er bittet einen der Tierpfleger, ihm zu helfen. Jäger: "Pass auf, ich klettere jetzt auf den Baum, gebe dem Gorilla mit dem Baseballschläger eines auf den Kopf. Der fällt dadurch vom Baum, der Rottweiler springt ihn sofort an und packt ihn an den Eiern, dass er sich vor Schmerz nicht mehr bewegen kann. So kannst Du den Gorilla in Ruhe mit dem Strick fesseln." - "Und wofür ist dann das Gewehr?", fragt der Tierpfleger. Der Jäger: "Wenn der Gorilla mich zuerst erwischt und ich vom Baum falle, erschiesst du sofort den Rottweiler!"
Ein Grenadier-Rekrut darf erstmalig auf Urlaub nach Hause. Die Mutter ist beim Anblick des strammen Soldaten ganz aus dem Häuschen. 
"Mein Junge, was du für ein schönes Kleid anhast!" - "Das ist meine Uniform, Mama!"
"Und was ist das, was da am Gürtel hängt?" - "Das ist eine Handgranate, Mama."
"Für was ist denn die gut?". Der Junior zieht die Handgranate ab und wirft sie in den Hühnerstall. Der Hühnerstall fliegt mit einem Riesenkrach in die Luft.
"Das war aber schön! Und was hast denn da noch mit?" - "Das ist eine Leuchtrakete, Mama."
"Für was ist denn die gut?". Der Junior schiesst die Leuchtrakete in die Luft. Mutter betrachtet die rote Leuchtkugel.
"War das schön! Schade, dass das der Vater nicht mehr gesehen hat!" - "Wieso, was ist mit ihm?" - " Er war im Hühnerstall!"
Einem Papageibesitzer fällt auf, dass sein Vogel in der letzten Zeit so zappelig geworden ist. Der Tierarzt meint, dass er sich wahrscheinlich nach einem Weibchen sehne. Nun möchte der Mann keine Papageidame kaufen und so bittet er einen Kollegen um Rat. Der meint: "Steck ihn mal für eine Stunde in die Kühltruhe, dann geht's ihm bestimmt wieder besser". Gesagt getan. Nach drei Stunden flucht der Mann los: "Verdammt, ich hab den blöden Papagei in der Kühltruhe vergessen!". Er rennt los, macht den Deckel auf und guckt ganz verdutzt. Da sitzt der Papagei vor einem Poulet und fächelt sich kühle Luft zu. "Was ist denn mit dir los?", fragt er den Papagei. Der geile Vogel: "Was glaubst du, welche Plackerei ich hatte, bis diese Hennen-Schlampe da im Latexrock ihre Schenkel breit gemacht hat?"
Im Religionsunterricht schildert der Pfarrer den Weltuntergang: "Stürme werden über das Land jagen, Vulkane brechen aus, überall gibt es Überschwemmungen ...". Er will wissen, ob die Schüler zu diesem Ereignis noch Fragen haben. Da meldet sich ein Junge und fragt: "Herr Pfarrer, haben wir bei diesem Sauwetter denn überhaupt Unterricht?"
Woran erkennt man in der Schweiz, dass in einem Restaurant nur schlechtes Essen serviert wird?
Am dicken Hund des Wirtes!
Woran erkennt man in China dass ein Restaurant ganz schlechtes Essen serviert?
An der leeren Hundehütte im Hinterhof!
Die reformierte Pfarrerfamilie wurde noch nicht mit Nachwuchs gesegnet, obwohl die Pfarrleute alles daran setzen, um endlich ein Kind in der Familie zu haben. So betet der Pfarrer jeden Abend und ruft den lieben Gott an, dass der Kindersegen endlich im Pfarrhaus Einzug halten möge. Da wird, oh Wunder, die Frau Pfarrer schwanger und schenkt einen strammen Knaben das Licht der Welt. Der Pfarrer macht eine Geburtsanzeige im Pfarrblatt. "Erfreut teile ich allen die Geburt unseres Sohnes mit. Dabei danke ich speziell dem Herrn, der über uns wohnt..."
"Sie haben mich auf das Schändlichste belogen!", tadelt ein Anleger seinen Anlageberater. "Sie haben doch versprochen, dass dies ein todsicheres Geschäft sei und mein Geld unmöglich verloren gehen könne. Jetzt ist die Firma Konkurs, in der ich mein ganzes Erspartes angelegt habe und alles Geld ist weg!". Der Banker windet sich: "Aber nein, das ist nicht weg. Es gehört jetzt nur jemand anderem!"
Der Rechtsanwalt unterhält sich mit dem Mandanten. "Haben Sie dem Schuldner Ihre Rechnung vorgelegt?" - "Aber ja doch." - "Wie reagierte er darauf?" - " Er meinte, ich solle mich damit zum Teufel scheren." - "Aha, und was taten Sie dann?" - "Darauf kam natürlich sofort  zu Ihnen!"
Ein Chinese sitzt in einer deutschen Kneipe und bestellt sich ein Bier. Der Kellner bringt das Bestellte und stellt es auf einen Bierdeckel auf den Tisch. Nach kurzer Zeit bestellt der Chinese wieder ein Bier. Der Kellner füllt das Glas erneut auf, will es vor den Gast stellen, aber der Bierdeckel ist weg. Also legt er einen neuen unter's Bier. Nach einer Weile bestellt der Chinese sein drittes Bier. Wieder ist der Bierdeckel weg. Der Kellner denkt: "Dem bringe ich nicht schon wieder einen Bierdeckel." und stellt das Glas auf den Tresen. Darauf der Chinese: "Wo bitte ist Keks?"
Ein Team eines Krankenhauses, Chirurg, Psychologe, Anästhesist, Internist und Pathologe machen zusammen Jagdurlaub. Sie wollen Wildgänse jagen. Nach Stunden geduldigem warten, fliegt am Himmel ein Schwarm vorbei. Der Anästhesist guckt durchs Fernrohr und meint: "Langer dünner Hals, schwer zu intubieren". Der Internist: "Das könnten Gänse sein, aber ohne Differentialdiagnose?". Der Psychologe: "Na ja, sie sehen aus wie Gänse, aber ob sie sich auch wie Gänse fühlen?". Der Chirurg lädt durch, holt ein paar Tiere vom Himmel und reicht sie dem Pathologen: "Schau mal ob ne Wildgans dabei ist."
Richter: "Angeklagter, Sie werden beschuldigt, Ihren Golfschläger auf dem Kopf des Klägers entzwei geschlagen zu haben! Bekennen Sie sich schuldig oder unschuldig?" Der Angeklagte: "Unschuldig, Euer Ehren." - "Aber sie haben doch gestanden, auf dem Kopf des Klägers einen Golfschläger entzwei geschlagen zu haben?" - "Ja, Herr Richter, aber es ist nicht mit Absicht geschehen." - "Sie wollten ihn also nicht treffen?" - "Doch schon, aber der Schläger sollte dabei nicht zerbrechen."
Zwei schwule Velofahrer werden von einem Auto angefahren. Sie sind nicht verletzt aber ein Fahrrad hat etwas abbekommen. Sagt der eine Schwule zum anderen:" Michi, geh und hol die Polizei!". Der Autofahrer: "Ich gebe Euch 100 Franken, wenn Ihr nicht zur Polizei geht!". Der Verunfallte zum Kollegen, ohne den Autofahrer zu beachten: "Michi, geh jetzt und hol die Polizei!". Sagt der Autofahrer: "Ich gebe Euch 1000 Franken, wenn Ihr nicht die Polizei nicht holt!". Der Typ sagt nur: "Michi, geh und hol die Polizei!". Dem Unfallverursacher wird es zu blöde und er sagt: "Ach, leckt mich doch am Hintern!". Darauf der eine Schwule: "Michi bleib hier, ich glaube er will verhandeln!"
Während einer Trauerfeier steht einer der Besucher auf, um eine Rede zu Ehren des Verstorbenen zu halten. „Wir sind hier zusammengekommen“, beginnt er, „weil wir von einem grossartigen Freund Abschied nehmen müssen. Er war ein äusserst intelligenter Politiker, ein stets aufrichtiger, verantwortungsbewusster Mensch, ein treusorgender Ehemann und ein in jeder Hinsicht beispielhafter Vater, grosszügig, freundlich und immer hilfsbereit...“ Die Witwe des Verblichenen hat sich die Rede bis dahin mit Fassung angehört. Nun ergreift sie die Hand ihres erwachsenen Sohnes und flüstert ihm zu: „Komm, wir gehen. Wir sind auf der falschen Trauerfeier.“
Drei Kumpel sind zum Vaterschaftsprozess vorgeladen, da die geschwängerte Frau nicht genau weiss, von wem das Kind ist. Stefan hat eine tolle Idee: "Wenn wir alle 3 die Vaterschaft anerkennen, dann kann uns gar nichts passieren!". Die anderen willigen ein. Im Gerichtssaal wird Stefan als erster aufgerufen. Richter: "Erkennen Sie die Vaterschaft an?" Stefan: "Ja, Herr Richter!" Darauf der Richter: "Die Verhandlung ist hiermit geschlossen!"
Ein Mann kommt in eine Arztpraxis und sieht, dass das Wartezimmer voll ist. ”Prima”, sagt er nur und geht wieder. Am nächsten Tag sucht er den Arzt wieder auf. Das Wartezimmer ist voll und er: ”Klasse!” und geht wieder. Das wiederholt sich einige Tage. Der Arzt bekommt das mit und wundert sich. Er bittet seine Sprechstundenhilfe, doch dem Mann mal zu folgen. Als sie zurück kommt fragt der Doktor: ”Und, sind Sie ihm nachgefahren?” - ”Ja.” - ”Und wohin?” - ”Er fuhr zu einem Hochhaus.” - ”Ja, und dann?” -  ”Dann ging er in den Aufzug und fuhr bis ganz nach oben, zur Luxuswohnung. - ”Ja, und dann?” -  Dort klingelte er, bis die Dame die Tür öffnete.” - ”Und dann?” - ”Dann sagte er: 'Liebling, wir können noch mal. Dein Mann ist noch beschäftigt'!”
Die Schüler müssen die Grösse von Gegenständen schätzen. Der Lehrer fragt, wie hoch unser Schulhaus. "1.30m", antwortet Fritzchen". Und wie kommst du darauf?", fragt der Lehrer. "Ich bin 1.50m und die Schule steht mir bis zum Hals!". Der Lehrer ist verärgert und bringt ihn zum Direktor. Dieser will Fritzchen auch testen: "Wie alt bin ich?", fragt der Direktor. "44!", sagt Fritz. "Stimmt genau, aber wie bist Du darauf gekommen?" - "In meiner Strasse wohnt ein Halbidiot und der ist 22!"
Eine Blondine wird von einer Verkehrspolizistin angehalten. "Den Führerschein bitte!", verlangt die Gesetzeshüterin. "Was ist denn das?", antwortet die Blondine. "Das ist so ein kleines Teil mit einem Bild von Ihnen." - "Ach so, das Ding meinen Sie!". Die Blondine durchwühlt ihre Handtasche und gibt der Polizistin den aufgeklappten Schminkspiegel. Die schaut hinein und meint: "Entschuldigung, wenn ich gewusst hätte, dass wir Kolleginnen sind, hätte ich Sie nicht angehalten!"
Ein Schweizer und ein Jude wohnen Tür an Tür. Sie sind gute Freunde und so eröffnet der Schweizer seinem Kollegen eines Tages: "Ich habe einen neuen Wagen gekauft." - "So ein Zufall", meint der Jude, "ich habe gestern auch einen gekauft.". Am Tag darauf stehen die Fahrzeuge auf den benachbarten Garageplätzen. Die beiden polieren die Karosserie, pflegen das Armaturenbrett und bürsten die Polster. Zum Schluss füllt der Schweizer noch Wasser in den Kühler nach. Der Jude holt eine Eisensäge und schneidet einen Teil des Auspuffrohres ab. Der Schweizer ist entsetzt: "Was machst Du denn da bloss?". Der Jude: "Du bist Christ und hast Dein Auto getauft. Ich bin Jude, also wird es beschnitten!"
Der Schlagzeuger einer Hardrockband kommt völlig verzweifelt zum Arzt. "Heute Abend geben wir ein Rockkonzert und ich kann seit gestern nichts mehr hören!". Der Doktor nimmt ein Blatt Papier und schreibt darauf: "Sie haben es gut!"
Ein frisch ausgebildeter CIA-Agent wird nach Moskau eingeschleust. Als erstes möchte er mal sehn, ob er als Russe anerkannt wird und begibt sich in eine Bar . Er hockt sich an den Tresen und bestellt im perfekten Russisch einen Wodka. Er fragt den Barkeeper: "Na, ich bin doch ein echter Russe, oder ?". Meint der Barkeeper : "Ne, Sie können zwar Wodka saufen und perfekt russisch sprechen, aber ein Russe sind sie trotzdem nicht !". Hmm, überlegt sich der CIA-Agent, was er noch machen könnte. Er erblickt eine Balalaika, schnappt sich diese und fängt wie wild an zu spielen und zu singen. Alle Anwesenden sind begeistert und so fragt er noch mal den Barkeeper: "Na, jetzt bin ich doch ein richtiger Russe, oder?". Darauf der Barkeeper : "Ne tut mir leid, sie sind kein richtiger Russe !". Der CIA- Agent : "Warum nicht? Ich kann sprechen wie ein richtiger Russe. Ich kann saufen wie ein richtiger Russe. Ich kann singen wie ein Russe. Warum bin ich trotzdem kein richtiger Russe?". Darauf der Barkeeper: "Tut mir leid, aber bei uns gibt es keine Neger!"
"Herr Direktor Müller“, wendet sich der Pfarrer an ein wohlhabendes Mitglied der Kirchengemeinde, „Sie sind ein erfolgreicher Geschäftsmann. Könnten Sie nicht mit einer Spende an die Kosten der Renovation unseres Kirchenturms beitragen?“ - „Herr Pfarrer“, antwortet der Angesprochene, „meine Mutter ist im Pflegeheim, meine Frau benötigt einen neuen Pelzmantel, meine Tochter hat kürzlich ihren Job verloren, und mein Sohn will studieren. Alle brauchen Geld – und allen habe ich Nein gesagt. Da wäre es doch ungerecht, wenn ich bei Ihnen eine Ausnahme machen würde.“
Der kleine Fritz hätte gerne seine Schulkollegin Susi als Freundin und schreibt ihr einen Liebesbrief, worin steht: "Liebe Susi, willst Du mit mir gehen? - Dein Dich liebender Fritz".
Er zeichnet zwei Vierecke, wobei er in eines  "JA" und in das andere "NEIN" schreibt. Darunter notiert er: "Bitte ankreuzen! - Wenn nein, dann gib den Brief bitte an Monika, Sibylle und Andrea weiter".
Ein Jäger kommt etwas früher von der Jagd nach Hause. Dabei erwischt er seine Frau mit einem Jagdkollegen im Bett. Er reisst seine Flinte hoch und erschiesst den Nebenbuhler kurzerhand. Darauf seine Frau: "Wenn Du so weiter machst, hast Du bald keine Freunde mehr!"
Der Schwimmlehrer steht im Schwimmbad am Beckenrand und ruft: "Das gibt es doch nicht!". Einige Minuten später wieder: "Das kann ich einfach nicht glauben!". Nach dem fünften Mal kommt sein Chef, der Bademeister, um sich zu erkundigen, was denn los sei. "Du wirst es nicht glauben, das kannst Du Dir sicher auch nicht vorstellen..." - "Was denn?", will der Chef endlich wissen. Der Schwimmlehrer: "Gestern erst habe ich Frau Meier schwimmen gelernt, und heute taucht sie schon eine halbe Stunde!"
Ein Geistheiler ist in der Stadt. Ein Deutscher Tourist welcher an einem Stock geht, betrachtet die Szene und sieht, wie ein Taubstummer den Heiler mit Gebärdensprache auf sein Leiden aufmerksam macht. Dieser streicht dem Behinderten über Mund und Ohren. Der Taubstumme macht plötzlich Luftsprünge und ruft: "Ich höre wieder - und sprechen kann ich auch wieder!". Er wirft dem Geistheiler einige Münzen in die Sammeldose und geht von dannen. Als nächster kommt ein Blinder an die Reihe. Nach einer Augenberührung jubelt er: "Ich kann wieder sehen!". Nun geht der Geistheiler auf den deutschen Touristen zu. Dieser wehrt sich und ruft: "Pass auf Mann, wo Du mich anfasst! Ich bin noch für sechs Wochen krank geschrieben!"
Ein Gast bestellt sich an einer Bar sechs Schnaps und leert sofort alle in sich hinein. Der Barkeeper: "Sie müssen heute einen verschissenen Tag erlebt haben?" - "Das kann man wohl sagen. Ich habe rausgefunden, dass mein älterer Bruder schwul ist!". Am nächsten Tag kommt er wieder in die Bar und säuft sechs Schnaps. "Was ist den heute los?", fragt der Barkeeper. "Ich musste feststellen, dass auch mein jüngerer Bruder schwul ist!". Als er tags darauf wieder sechs Schnäpse bestellt, fragt der Barkeeper: "Steht den in Ihrer Familie niemand auf Frauen?". Darauf der Gast: "Doch, meine Frau!"
Der Airbus steht schon startbereit an der Piste als das Flugzeug plötzlich wieder zurück zu den Abstellplätzen rollt. Dort müssen die Passagiere über eine Stunde warten. Danach startet der Jet dennoch. Ein Passagier der ersten Klasse zum Chefsteward: "Was war eigentlich los?" - "Tja, der Kapitän hat Geräusche im Triebwerk gehört und es gab auch etwas Rauch im Cockpit. Das hat uns eine gute Stunde gekostet." - "Brauchtet Ihr solange, um den Fehler zu beheben?", faucht der verärgerte Passagier. Der Steward: "Nein, bis wir andere Piloten gefunden haben."
Drei Damen diskutieren über Erlebnisse in der Kirche. Meint die Erste: "Ich werde manchmal fast wahnsinnig, bei uns gibt es Sonntage, da besuchen keine 50 Menschen mehr den Gottesdienst!". Die Zweite: "Das ist noch gar nichts. Letzten Sonntag waren wir nur 10 Gläubige in der Messe!". Die Dritte meint: "Vergangenen Sonntag wurde ich vor Verlegenheit rot." - "Wieso denn dass?", wollen die andern beiden wissen. "Ausser mir war nur ein alter Mann in der Kirche und da begrüsste uns der Herr Pfarrer mit: 'Geliebte Gemeinde'  ".
Eine Blondine ist in Geldnot geraten und beschliesst ein Kind zu entführen. Sie geht also in den Park, schnappt sich einen kleinen Jungen und zerrt ihn hinter ein Gebüsch. Auf einen Zettel schreibt sie: "Ich habe Ihren Sohn gekidnappt. Legen Sie morgen früh 100 Euro in einer braunen Papiertüte hinter den grossen Baum im Park. Unterzeichnet: Die Blonde". Dann heftet sie den Zettel mit einer Sicherheitsnadel dem Kind innen an den Anorak und schickt es schnurstracks nach Hause. Am nächsten Morgen findet sie hinter dem grossen Baum im Park eine braune Tüte mit einem Hunderter und einen Zettel: "Hier ist Ihr Geld, aber ich hätte nie geglaubt, dass eine Blondine einer anderen so etwas antun kann..."
Der Vater zum neuen Freund seiner Tochter: "Haben Sie gestern Abend das Wort 'Liebe' in den Schnee gepinkelt, Sie Ferkel?". Der junge Mann: "Ja, aber ich weiss nicht wie Sie das herausgefunden haben. Bei genauem Hinsehen, hätten Sie doch entdecken müssen, dass es die Handschrift Ihrer Tochter ist!"
Eine Frau mit einer Supermarkttasche rennt keuchend die Strasse entlang. Sie wird von einem Mann verfolgt. Ein Passant ruft ihr zu: "Werden sie bedroht? Soll ich die Polizei holen?" - "Nein danke", ruft die Frau zurück. "Mein Mann und ich rennen nach dem Einkaufen immer nach hause. Der Verlierer muss das Geschirr abwaschen."
Der Untersuchungsrichter: "Sie wissen, warum wir Sie vorgeladen haben?" - "Nein, keine Ahnung." - "Uns liegt eine schriftliche Anzeige vor, dass Sie ein Polygamist sind". Der Angeklagte: "Das ist eine haltlose, widerliche Verleumdung! Wer schreibt denn so was?". Der Richter: "Ihre Frau". Der Angeklagte: "Welche?"

 [Zurück]