Witz-Bibliothek      (bisherige Witze des Jahres 2012)

Kommt ein Lastwagenfahrer in seine Stammkneipe. Er setzt sich an einen Tisch und spuckt auf den Boden und murmelt: "Scheiss Subarufahrer!". Dieser Vorgang wiederholt sich noch einige Male bis es dem Wirt zu bunt wird und er fragt: "Entschuldigung, ich weiss nicht was Dich quält, aber das auf den Boden Spucken passt mir gar nicht!"  - "Ach ich fahre heute mit meinem 32-Tonner auf einer schneebedeckten Strasse, als ich plötzlich ins Rutschen komme und im Strassengraben lande. -spuck-  Scheiss Subarufahrer!! Der Truck bewegt sich keinen Zentimeter mehr vor und zurück. Da hält plötzlich so ein -spuck- Scheiss Subarufahrer mit seinem 'Forester' neben mir und meint grosskotzig: 'He Alter, soll ich dich da rausziehen?'. Ich antworte nur: 'Hör mal, wenn du das schaffst, dann blas ich dir Einen!' -spuck- Scheiss Subarufahrer!"
Ein Mann schaufelt gerade den Vorplatz vom Schnee frei, als die auffallend attraktive, blonde Nachbarin zu ihrem Briefkasten gerannt kommt, diesen öffnet, anschliessend wieder zuknallt und zurück ins Haus eilt. Er denkt man sich nichts Böses und arbeitet weiter, bis Sekunden später die Nachbarin wieder erscheint, den Briefkasten öffnet und ihn ein weiteres Mal laut zuknallt. Etwas irritiert beschäftigt sich der Mann weiter mit der weissen Pracht. Als dann aber die Nachbarin ein drittes Mal zur Tür herauskommt, den Briefkasten öffnet und lauter und wütender als je zuvor zuknallt, kann er seine Neugierde nicht mehr weiter zügeln und fragt: "Haben Sie ein Problem?" -  "Das will ich meinen", ruft die Blonde voller Wut, "Mein Computer behauptet felsenfest, ich hätte Post bekommen!"
Der etwas behämmerte Sepp erzählt am Stammtisch, dass er seinen Wagen verkaufen wolle. Er hätte schon drei Inserate aufgegeben aber keine Reaktion erhalten. "Wie ist der Kilometerstand?", fragt ein Kollege. "270'000" antwortet Sepp. "Ganz dumme Sache, aber ich kenne einen Mechaniker, der dreht Dir für einen Hunderter den Tacho auf 40'000 km zurück!". Sepp sucht den Mechaniker auf und lässt den Kilometerzähler manipulieren. Am nächsten Stammtischtreff wird Sepp gefragt, ob er die Karre jetzt verkauft hätte. "Ihr spinnt wohl alle! Mit 40'000 km verkaufe ich doch meinen Wagen nicht!"
Ein Ehepaar steht an einem Wunschbrunnen. Der Mann beugt sich über den Rand, wirft eine Münze ins Wasser und wünscht sich etwas Schönes. Dann beugt sich seine Frau vor, allerdings etwas zu weit. Mit einem lauten Schrei fällt sie ins Wasser. Der Mann ist ganz erstaunt und murmelt: "Unglaublich, das hätte ich nie für möglich gehalten, aber es funktioniert tatsächlich!"
Ein alter Italiener bittet den Priester, ihm die Beichte abzunehmen. "Vater, während des 2. Weltkrieges klopfte eine sehr junge Frau an meine Tür und bat mich, sie auf meinem Dachboden vor den Deutschen zu verstecken. So habe ich sie halt vor den Nazis verborgen." Der Priester: "Das war wundervoll von Dir und Du brauchst dafür nicht zu beichten." - "Ja, es ist halt so, Vater, ich war schwach und verlangte von ihr, sich mit Sex erkenntlich zu zeigen." - "Oh, na Ihr wart beide in grosser Gefahr und hättet schrecklich leiden müssen, wenn die Deutschen sie gefunden hätten. Gott, in seiner Weisheit und seiner Rücksicht wird Gut und Schlecht abwägen und gnädig urteilen. Es sei Dir vergeben." - "Danke, Vater. Das erleichtert mich wirklich sehr. Ich habe nur noch eine Frage: Soll ich ihr sagen, dass der Krieg vorbei ist?"
Kurz nach Mitternacht in einer Kleinstadt. Das Telefon weckt den Landarzt. Schlaftrunken fragt er: "Was gibt's?" - "Was verlangen Sie für einen Besuch auf einem Bauernhof, ungefähr zwölf Kilometer von hier?" - "40 Franken." - "Okay, dann kommen Sie schnell zur Türe, ich zeige Ihnen den Weg." Der Arzt zieht sich an, greift seine Tasche, holt das Auto aus der Garage und lässt sich von seinem nächtlichen Besucher zu dem abgelegenen Hof lotsen. "Hier sind die 40 Franken." - "Und wo ist der Kranke?" - "Es gibt keinen. Aber ich konnte beim besten Willen um diese Zeit kein Taxi auftreiben."
In den USA soll ein Kriegsveteran ausgezeichnet werden. Der Kommandeur hat eine Idee, wie man ihn beschenken könne. Der Soldat solle einen Körperteil melden, welcher dann vermessen werde. Pro Zoll Länge gibt es eine Prämie von 1000 $. Als der Veteran gefragt wird, welchen Körperteil vermessen werden soll, antwortet er: "Meinen Penis, Sir! Und zwar von vorne bis zu den Eiern, Sir!". Der Kommandant: "Sind Sie sicher, Soldat?" - "Yes Sir!". Er packt sein bestes Stück aus und der Chef beginnt zu messen. Da fragt dieser: "Wo sind denn Ihre Eier, Soldat?" - "In Vietnam, Sir!"
Ein Mann spaziert im Central Park in New York, als er plötzlich ein Mädchen entdeckt, das von einem Kampfhund angegriffen wird. Er läuft hin und beginnt einen wilden Kampf mit dem Hund. Endlich kann er das Tier mit einem Stein erschlagen und so dem Mädchen das Leben retten.
Ein Reporter der zufällig die ganze Szene beobachtet hat, geht zu dem Mann hin, klopft ihm auf die Schultern und sagt: "Sie sind ein Held! Morgen wird in der Zeitung stehen: Mutiger New Yorker rettet Mädchen das Leben!". Der Mann schüttelt den Kopf und antwortet: "Ich bin kein New Yorker!" - "Oh," erwidert der Reporter, "dann steht morgen in der Zeitung: "Mutiger Amerikaner rettet Mädchen das Leben!". Wieder schüttelt der Mann den Kopf: "Ich bin kein Amerikaner!". Verdutzt schaut der Reporter den Mann an und fragt: "Was sind Sie dann?!" - "Ich bin Iraner". Am nächsten Tag steht folgende Schlagzeile in der New York Times: "Terrorist tötet amerikanischen Hund!"
Zwei Kollegen treffen sich am Stammtisch. Der eine Handwerker, der andere Banker. Fragt der Handwerker den Banker: „Kannst Du mir ganz einfach erklären, wie die Börse funktioniert?“ – „Kein Problem“, meint der Banker und beginnt mit der Erklärung: „Du mietest ein Stück Land, errichtest einen hohen Maschendrahtzaun darum, stellst eine Holzhütte rein, kaufst 10 Hühner und einen Hahn. Nun wartest Du einfach. Nach einiger Zeit zählst Du Deine Tiere und bemerkst, dass Du jetzt 20 hast. Was machst Du?“ – „Ein Grillfest!“ – „Nein! Du investierst und kaufst nochmals 20 Hühner dazu. Nach einiger Zeit hast Du 100 Tiere. Was machst Du?“ – „Ein Grillfest!“ – „Nein! Du investierst weiter und kaufst wieder Hühner dazu.  Bald hast Du 500 Tiere. Was machst Du?“ – „Ein Grillfest!“ – „Nein! Weiter investieren. Kaufe nochmals einige Hühner. Bald wirst Du 1000 Tiere haben. Was machst Du?“ – Wohl kein Grillfest?“ – „Jetzt hast Du es begriffen. Nach weiteren Investitionen wird die Anzahl dauernd steigen, bald hast Du 5000 Hühner. Nun entlädt sich aber ein Unwetter über unsere Gegend, es gibt eine Überschwemmung und Dein Landstück steht einen Meter tief unter Wasser“ – „Dann ersaufen ja meine Hühner und ich habe alles verloren!“ – „So ist das leider. Du hättest halt in Enten investieren sollen!“
Ein Mann betritt einen Computerladen. Er fragt den Verkäufer: "Ich bin auf der Suche nach einem Computer- Abenteuerspiel. Aber nicht so eines, wo man nach 2 Tagen alles beherrscht. Ich möchte mich wochenlang damit beschäftigen, stundenlang an Lösungen arbeiten und monatelang immer wieder Neues entdecken. Hätten Sie was für mich?" Der Verkäufer: "Haben Sie es schon mit Microsoft Office 2010 probiert?"
Der Bischof besucht einen Pfarrer auf dem Land. Er wundert sich über die sehr hübsche Pfarrköchin und fragt den Pfarrer: "Wie können Sie Ihre Triebe unter Kontrolle halten, wenn Sie einmal so richtig Lust kriegen?". Der Pfarrer: "Ich habe mir einen Hund angeschafft. Da gehe ich halt mit ihm spazieren, bis die Lust verflogen ist." - "Und was ist, wenn Ihre Köchin mal Lust hätte?" - "Na, dann geht sie mit dem Hund spazieren". Der Bischof lässt nicht locker. "Es könnte doch einmal vorkommen, dass Ihr beide gleichzeitig Lust auf Sex hättet". Darauf der Pfarrer: "Das kommt schon hie und da vor. Aber in der Zwischenzeit findet der Hund den Weg auch alleine!"
Eine Frau geht zum Arzt. Sie schaut in ein Behandlungszimmer und spricht den Herrn im weissen Mantel an: "Herr Doktor ich habe starke Unterleibsschmerzen." - "Lassen Sie mal sehen ... aha ... ganz klar - Sie haben zu wenig Sex. Aber ich kann Ihnen helfen." Er zieht seine Hose runter und besorgt es der Frau. Danach schickt er sie einen Raum weiter. Der Kollege werde sich die Sache auch noch ansehen. Dieser Kollege kommt zu einer ganz andern Diagnose: "Akute Darmkolik". Die Frau: "Aber der nette Herr im Zimmer nebenan meinte, ich hätte zu wenig Sex!". Der Arzt: "Seit wann versteht ein Maler etwas von Medizin?"
Aus einem Inserat einer Abtreibungsklinik irgendwo im Balkan: "Da Abtreibungen in den meisten europäischen Ländern verboten sind, haben wir alle Hände voll zu tun. Falls Sie unsere Hilfe benötigen, bitten wir Sie sich möglichst schnell anzumelden. Wir haben sehr viele interessierte Frauen. Die Wartezeit beläuft sich momentan auf 10 Monate!"
Ein reicher Tourist besucht in Schottland ein uraltes Schloss, das er gerne kaufen würde. Als er dem Schlossherrn begegnet, möchte er den Verkaufspreis drücken und sagt angstvoll: “Ich hörte, dass es in diesem Schloss spuken soll!” Meint der andere: “So ein Unsinn. Noch nie habe ich ein Gespenst in diesem Haus bemerkt und ich lebe doch schon fast 300 Jahre hier."
"Baden ist hier strengstens verboten!", erklärt ein Polizist einer jungen Frau. "Warum haben sie das nicht gesagt, bevor ich mich ausgezogen habe?" - "Ausziehen ist hier nicht verboten"
In einem Westernsaloon sitzen zwei Whisky trinkende Cowboys an einem Tisch. "Siehst du den Mann, der da an der Theke steht?", fragt einer den andern. "Da stehen doch 4 Männer." - "Ich meine den mit dem Hut." - "Die haben doch alle einen Hut auf." - "Den mit den Sporen an den Stiefeln." - "Die tragen doch alle Sporen." Der Fragende  zieht seinen Colt und schiesst dreimal. Drei Männer an der Theke fallen tödlich getroffen um. "Weisst du jetzt welchen ich meine?" - "Ja" - "Siehst du, und den Kerl kann ich auf den Tod nicht ausstehen."
Ein junges Paar speist im Nobelrestaurant. Da tritt der Chefkellner an den Tisch und wendet sich dezent an die Dame: "Ist es Ihrer Aufmerksamkeit entgangen, dass Ihr Herr Gemahl soeben unter den Tisch gerutscht ist?". Da antwortet die Dame leise: "Da sind Sie einem Denkfehler aufgesessen, Herr Ober, die Gemahlin meines Begleiters ist nämlich soeben zur Tür hereingekommen..."
Ein Mann möchte einen Vogel kaufen, aber nicht einfach einen Papagei oder einen Kanarienvogel. Es sollte schon etwas Seltenes sein. Der Verkäufer im Haustiergeschäft meint: „Ich hätte da was für Sie. Eine Südostasiatische Mongolische Steppente“. Er holt einen Käfig mit einer hübschen Ente, welche tatsächlich einen Stepptanz aufführt. Der Kunde ist begeistert und kauft die Ente samt Käfig. Zuhause staunen die Familie und die Besucher, mit welcher Ausdauer das Tier seinen Tanz aufführt. Am nächsten Morgen sitzt die Ente in ihrem Käfig und lässt sich nicht zu einem Tanz überreden. Der Besitzer ist etwas muffig, ruft im Tiergeschäft an und reklamiert, dass die Ente nicht mehr steppe. Der Verkäufer: „Ach ich Dummkopf! Ich habe Ihnen ganz vergessen zu sagen, dass Sie jeden Tag die Schublade unten rausziehen und die Teelichter ersetzen sollen“.
Ein alter Winzer sitzt an seinem Stammtisch bei einem Glas Wein. Bevor er trinkt, hält er sich die Nase zu und das bei jedem Schluck. Da wird er von einem Gast gefragt, warum er das mache. Da sagt der Winzer: "Wenn ich Wein rieche, läuft mir das Wasser im Mund zusammen und einen Gespritzten trinke ich nicht gerne."
Die Blondine sitzt im Haarsalon. Als die Coiffeuse nach langem Geschnippsel endlich fertig ist, hält sie der Kundin den Spiegel hin und fragt, ob es so gut sei. Die Blonde betrachtet sich lange und meint dann: "Sieht schon recht gut aus. Könnten Sie die Haare hinten noch etwa 5 Zentimeter länger machen?"
Eine Mutter holt ihre kleine Tochter mittags von der Schule ab. Prompt geraten sie in eine Polizeikontrolle. Der Polizist: "Wissen Sie denn nicht, dass Kinder erst ab zwölf auf dem Beifahrersitz mitfahren dürfen?". Die Frau schaut auf die Uhr und meint: "Ach seien Sie doch nicht so pingelig, wegen der paar Minuten!"
Der Kumpel von Sepp ist tief bedrückt. Sepp meint, dass er ihm sein Leid klagen solle. Dieser erzählt: "Du weisst doch von dieser superhübschen Mitarbeiterin in unserem Geschäft, die immer einen Minirock trägt. Ich getraute mich nie, sie zu fragen, ob sie mit mir in den Ausgang gehen würde, da ich immer so eine Riesenlatte bekomme, wenn ich sie nur sehe. Nun hatte ich einen Trick: Ich band mein bestes Stück mit Montageband am Bein fest. Es hätte auch alles geklappt, aber wieso musste sie sich vor mir nach dieser blöden Münze auf der Strasse bücken? Da hab ich ihr einen Fusstritt in den Hintern gegeben!"
Nach der Scheidung sitzen die ehemaligen Eheleute vor dem Richter und streiten sich um das Sorgerecht für das Kind. Nach langen gegenseitigen Beschuldigungen meint die Frau: "Ich habe das Kind mit all den dazu gehörenden Schmerzen geboren. Demzufolge wird es wohl mir zustehen es bei mir zu behalten!". Der Richter fragt den Vater, was er dazu zu sagen habe. Der antwortet: "Wenn ich eine Münze in einen Automaten werfe, wem gehört dann die Cola? Mir oder dem Automaten?".
Ein junger Mann übt sich als zukünftiger Golfspieler. Sein Spielpartner ist ein älterer Mann mit zerschlissenem Golfsack. Der junge Mann lächelt heimlich auf den alten Golfer, bis er bemerkt, dass der Mann schneller und besser spielt als er. Seine Achtung vor seinem Partner steigt von Schlag zu Schlag. Als auf dem 11. Loch der Ball des jungen Mannes so zu liegen kommt, dass ein Baum den Weg des Balles zum Grün verdeckt, bittet er den Mitspieler um Rat. Der alte Mann sagt: "Als ich etwa in ihrem Alter war, hatte ich eine ähnliche Situation zu meistern. Nun, ich habe den Ball direkt über den Baum aufs Grün gespielt!". Der junge Mann führt einen konzentrierten Schlag wie vorgeschlagen aus, der Ball trifft jedoch den Baum und liegt nun im Unterholz. Darauf meint der Alte: "Natürlich war der Baum damals erst zwei Meter hoch!".
Zwei Ärzte unterhalten sich. Meint der eine: "Verdammt, mir geht´s gar nicht gut!" - "Warum das denn?", fragt der zweite. "Na ja, ich Idiot hab' letzte Woche ein Verhältnis mit einer meiner Patientinnen angefangen". Der andere bricht in Gelächter aus und meint: "Ach Gott, das ist schon ok, passiert mir doch laufend!" - "Ja", sagt der erste, "aber Du bist Frauenarzt und ich Veterinär!"
Treffen der jungen Pfadfinder. Motto des Tages: Jeder muss eine gute Tat vollbringen. Nach der Übung treffen sich alle wieder im Pfadilokal und berichten von ihren guten Werken. Mit einer halben Stunde Verspätung kommt der Letzte zurück, total zerkratzt und in zerrissener Uniform. Sagt der Pfadfinderleiter: "Na Fritzchen, was hast du heute für eine gute Tat vollbracht?" - "Ich hab einer alten Frau über die Strasse geholfen!" Der Pfadfinderleiter: "Das ist prima, aber warum bist du so zerkratzt?" Fritzchen: "Die Alte wollte gar nicht rüber!"
Der Käufer meint zum Verkäufer: "Vermutlich werde ich diesen Bauernhof kaufen. Aber da, am Zaun, diese Bienenstöcke; ist das nicht gefährlich mit diesen Bienen?" - "Nein", antwortet der Bauer, "die sind völlig ungefährlich. Ich wette mit Ihnen, wenn ich Sie hier für  einige Stunden nackt anbinde und mit Blütenstaub einschmiere und auch nur eine Biene Ihnen etwas zuleide tut, bekommen Sie den Hof umsonst!". So lässt sich der Interessent auf dieses ungewöhnliche Experiment ein.
Am Abend kommt der Bauer wieder. Der nackte, Mann hängt völlig fertig in den Seilen. "Um Himmels Willen", ruft der Bauer, "haben die Bienen Ihnen etwas angetan?" - "Nein", sagt der Interessent, "das ist es nicht. Aber hat das Kälbchen denn keine Mutter?"
Ein Mann muss zur militärischen Aushebung. Er hat sich etwas ausgedacht, damit er als Dienstuntauglich erklärt wird und schreibt auf einen Zettel: "Ich kann nicht sprechen." Der Arzt: "Legen Sie Ihre Hand auf den Tisch und schliessen die Augen." Der Arzt schlägt kurz mit dem Hammer zu. Der Mann schreit: "Aaaaaaaaah". Der Aushebungsarzt: "In Ordnung - und morgen lernen wir das B!"
Petrus öffnet eine zweite Himmelstür und schreibt an: "NUR FÜR AUSSERGEWÖHNLICHE FÄLLE!". Er dreht sich um und schon klopft es zum ersten Mal.
Der Verstorbene: "Ich dachte schon immer, meine Frau betrügt mich. Also komme ich etwas früher von der Arbeit, renne wie wild die sieben Stockwerke zu meiner Wohnung rauf, reisse die Tür auf, suche die ganze Wohnung ab und finde auf dem Balkon einen Kerl, der am Geländer hängt. Also, hole ich einen Hammer und haue dem Sack auf die Finger. Der fällt runter und landet direkt auf einem Strauch und lebt noch. Ich renne zurück in die Küche, greife mir den Kühlschrank und schmeiss das Ding vom Balkon: Treffer! Nachdem der Typ nun platt ist, bekomme ich von dem ganzen Stress einen Herzinfarkt." - "OK", sagt Petrus, "ist genehmigt, komm rein."
Kurz darauf klopft es wieder: "Nur aussergewöhnliche Fälle", sagt Petrus! "Kein Problem", sagt der Verstorbene: "Ich mach, wie jeden Morgen, meinen Frühsport auf dem Balkon, stolpere über einen Hocker, über das Geländer und kann mich in letzter Sekunde ein Stockwerk tiefer festhalten. "Meine Güte", dachte ich, was für ein Glück, ich lebe noch. Da kommt plötzlich ein völlig durchgeknallter Idiot und haut mir mit dem Hammer auf die Finger, ich stürze ab, lande aber auf einem Strauch und denke: Das gibt es nicht! - Zum zweiten Mal überlebt! Ich schau nach oben und da trifft mich ein Kühlschrank!" - "OK", sagt Petrus, "rein in meinen Himmel."
Und schon wieder klopft es an der Himmelstür - "Nur aussergewöhnliche Fälle", sagt Petrus! "Kein Thema", sagt der Verstorbene. "Ich verstecke mich nach einer scharfen Nummer mit der Nachbarin im Kühlschrank..." - "Das reicht, komm rein".
Am Stammtisch treffen sich zwei Kumpel. Da sagt der eine: „Du siehst aber schlecht aus. Bist Du krank?“ - „Ja. Ich war beim Arzt. Der hat mich untersucht und festgestellt, dass ich jahrelang viel zuviel getrunken habe und nun hat er eine Organverschiebung diagnostiziert.“ - „Eine Organverschiebung? Das habe ich noch nie gehört. Was ist das?“ - „Der Doktor sagte mir, meine Leber sei im Arsch!“
Absturz eines Kleinflugzeuges mit zwei bekannten Politikern an Bord. Der herbeigerufene Arzt erklärt die Insassen kurzerhand für tot. Am Abend erzählt der Fahrer des Leichenwagens seinem Chef: "Als ich die zwei Särge in den Gefrierraum des Leichenschauhauses schob, protestierten die Toten die ganze Zeit!". Der besorget Chef: "Bist Du sicher, dass sie auch wirklich schon tot waren?" - "Ach, Du weisst doch, wie diese Typen immer lügen."
Zwei Polizisten in Zivil stehen am Strassenrand und schauen der "Tour de Suisse" zu. Als die Radrennfahrer vorbeibrausen, meint der Eine zum Kollegen: "Schade, dass wir jetzt nicht im Dienst sind. 120 Radfahrer ohne Licht, Klingel, Schutzblech ...". Da sagt der Andere: "Wir haben in letzter Zeit sowieso Pech. Du kannst Dich sicher noch an den Bäcker erinnern, welchen wir verzeigten, weil er Sägemehl in den Teig gemischt hatte. Der wurde jetzt vom Obergericht freigesprochen." - "Wie hat er denn das geschafft?" - "Er erklärte, dass er dieses Gebäck als 'Baumkuchen' verkauft habe."
In einem Vaterschaftsprozess musste die Verhandlung verschoben werden, da die Klagende zur Entbindung ins Spital musste. Nach zwei Wochen schrieb der Gerichtsarzt dem Richter eine Notiz: "Die Klägerin Meier im Vaterschaftsprozess hat nun entbunden. Sie kann jetzt wieder geladen werden."
Vater und Sohn machen eine Radtour. Dabei sieht der Papa wie der Bub eine Biene überfährt. Der Vater wird sofort erzieherisch wirksam und eröffnet dem Jungen: "Du hast gerade eine Biene überfahren, ein Lebewesen. Ab sofort darfst Du drei Wochen keinen Honig mehr essen!". Der Junge erklärt, dass er das Insekt nicht gesehen hätte, aber der Vater bleibt hart. Nach einiger Zeit fahren sie an einem Baum vorbei. Ein junger Vogel ist aus dem Nest gefallen. Papa bemerkt das Tierchen nicht und überfährt den unglücklichen Piepmatz. Darauf der Sohn: "Soll ich es Mutti sagen, oder machst Du das selbst?"
Die Mutter ärgert sich wieder einmal, dass ihr Ehemann gestern spät und betrunken aus dem Wirtshaus heimgekehrt ist. Am andern Tag sei er dann wieder für alle Hausarbeiten zu müde. Der Sohn will die Mutter etwas aufmuntern und fragt: "Aber als Ihr noch jung wart, da hat Vater schon mal im Haushalt mitgearbeitet?". Darauf die Mutter seufzend: "Wenn ich mich nur auf Vater verlassen hätte, hätten wir nicht mal Dich!"
Der Ehemann kommt durch die Tür, trägt eine Ziege auf den Armen. Die Ehefrau liegt auf dem Sofa und guckt etwas erstaunt. Er: "Schau, mein Schatz, mit dieser Kuh betrüge ich Dich nun schon seit 5 Jahren! - Kannst Du mir verzeihen?". Darauf die Frau: "Kuh? Das ist doch eine Ziege!". Da antwortet der Mann: "Ach halt die Klappe, ich rede nicht mit Dir!"
Ein Mann besucht, wie jeden Abend seine Stammkneipe. Der Wirt sagt zu ihm: "Sie haben gestern ein Glas zuwenig bezahlt!". Der Gast: "Es scheint tatsächlich zu stimmen. Gestern Abend auf der Heimfahrt, hat ein Polizist gesagt,  ich hätte ein Glas zuviel getrunken."
Der Richter zum Geschädigten: "Erkennen Sie in dem Angeklagten den Mann wieder, welcher Ihnen Ihr Auto gestohlen hat?". Der Beklaute: "Nach der Rede des Verteidigers, bin ich mir gar nicht mehr sicher, ob ich überhaupt jemals ein Auto besessen habe".
Zwei katholische Pfarrer treffen sich, und klagen über die heutige Moral der Leute: "Schlechte Zeiten sind das. Die jungen Leute heiraten einfach nicht mehr und die kirchlichen Bestattungen nehmen auch mehr und mehr ab." -  "Stimmt", meint der andere, "Wenn wir nicht ab und zu unter die Leute gingen, gäbe es auch bald keine Taufen mehr!"
Ein Paar fährt im Winter über eine Landstrasse, da entdeckt sie neben der Strasse etwas. Sie bittet ihren Mann anzuhalten und sieht nach - es handelt sich um ein junges Stinktier. Sie: "Der Kleine lebt noch! Lass ihn uns mitnehmen, etwas aufwärmen und dann wieder freilassen". Er: "Nun gut, machen wir". Sie: "Er ist aber halb erfroren, wie sollen wir ihn am Besten transportieren?". Er: "Nimm ihn zwischen die Beine, da ist es schön warm". Sie: "Naja, aber der Gestank?". Er: "Halt ihm doch die Nase zu!"
Das Flugzeug ist gestartet. Als es seine normale Flughöhe erreicht hat, meldet sich, wie üblich, der Pilot: "Guten Tag meine Damen und Herren. Ich begrüsse Sie an Bord unseres Fluges von Zürich nach Rom. Wir haben soeben unsere normale Flughöhe erreicht. Es ist wunderbares, ruhiges Wetter. Wir werden pünktlich ankomm ... oh! Mein Gott! So eine verfluchte Scheisse!" - Danach ist Stille. Die Passagiere schauen sich angsterfüllt an. Blankes Entsetzen macht sich breit! Was ist wohl passiert? Man kann die Nervosität der Leute fühlen. Kurz bevor Panik im Flugzeug ausbricht, meldet sich der Kapitän wieder: "Meine Damen und Herren. Es ist nicht viel passiert. Mein Kollege, dieser Idiot, hat mir nur seinen Kaffee auf die Hose geschüttet. Sie sollten jetzt mal meine Hose von vorne sehen". Schreit ein Passagier Richtung Cockpit: "Sie Arschloch! Sie sollten meine Hose jetzt mal von hinten sehen!"
Ein Mann geht  wegen Verdauungsstörungen in die Apotheke: "Ich habe eine solche Verstopfung, seit drei Tagen war ich nicht mehr auf dem WC!". Der Apotheker holt eine Medizinflasche und einen Löffel. Apotheker: "Wo wohnen Sie denn?". Der Mann nennt ihm seine Adresse und der Apotheker gab vier Tropfen auf den Löffel. Apotheker: "Fahren Sie mit dem Bus oder gehen Sie zu Fuss?" -  "Ich nehme den Bus". Der Apotheker gibt noch einen Tropfen auf den Löffel. Apotheker: "In welchem Stock wohnen Sie denn und wo befindet sich Ihr WC?" - "Im zweiten Stock und das WC ist gleich neben der Eingangstür". Der Apotheker gibt noch einen Tropfen auf den Löffel. Der Patient schluckt die Medizin und der Apotheker fordert ihn auf, sofort und auf dem schnellsten Weg nach Hause zu gehen.  
Nach einer halben Stunden ruft der Mann den Apotheker an und meint: "Sie können wirklich gut berechnen! Sie hätten Architekt werden sollen! Wenn ich nicht zuerst den falschen Schlüssel ins Türschloss gesteckt hätte, hätte es genau gepasst!"
Im Militärdienst erteilt der Feldweibel einer Gruppe von Soldaten einen Auftrag: "Ihr verschiebt von der Kaserne zum Antennenmast auf dem Hügel da. Dort streicht Ihr den Mast neu an und kommst sofort zurück. Ich gebe Euch eine Stunde Zeit!". Die Soldaten erwidern: "Da ist viel zu wenig Zeit! Der Antennenmast ist ja 5 km von hier entfernt!". Der Feldweibel: "Keine Ausflüchte! Ihr könnt ja auf der Landkarte eine Abkürzung suchen!"
Treffen sich zwei Kollegen nach den Ferien. "Wo warst du in den Ferien?" - "In Stanton." - "Stanton? Noch nie gehört! Liegt das in England?" - "Nein, in Österreich, am Arlberg." - "Ahh, du meinst St. Anton. Das heisst St. Anton nicht Stanton". Nach einem Jahr gibt es wieder dieselbe Szene. "Wo warst du dieses Jahr im Urlaub?" - "In St. Eiermark."
Ein Rekrut erhielt einen Brief von seiner Freundin. Darin stand folgendes: "Lieber Sepp, ich kann unsere Beziehung so leider nicht mehr weiterführen. Die Zeit zwischen Deinen Urlauben ist mir zu gross. Ich muss auch zugeben, dass ich Dich viermal betrogen habe, seit Du im Militär bist und so macht Liebe keinen Spass mehr. Bitte schick mir mein Foto zurück, welches ich Dir gegeben habe. Gruss, Susi".
Der Soldat ging sogleich zu seinen Kameraden und sammelte sämtliche Bilder, die sie entbehren konnten, ein. Von ihren Schwestern, Cousinen, Ex-Freundinnen, Tanten ... Zusammen mit dem Bild von Susi steckte er all die Fotos von den 57 hübschen Damen in einen Umschlag. Dazu schrieb er: "Liebe Susi, es tut mir leid, aber ich weiss leider nicht mehr welche Du bist. Bitte such Dir Dein Bild heraus und schick mir den Rest zurück."
Ein Pfarrer hält seine letzte Predigt, da er die Gemeinde verlassen will. Eine ältere Frau sagt nach der Messe zu ihm: "Das ist aber schade, dass Sie uns verlassen. Einen Pfarrer, wie Sie, bekommen wir nie wieder!". Der Pfarrer gerührt: "Sicher wird mein Nachfolger noch besser sein als ich!". Die Frau ist von dieser Argumentation nicht überzeugt und schüttelt den Kopf: "Herr Pfarrer, das glaube ich Ihnen nicht. Ihr Vorgänger hatte das auch gesagt und es hat nicht gestimmt!"
Ein junger Bursche muss sich für das Militär stellen. Er will unbedingt als "untauglich" gelten und lässt sich dafür alle Zähne ziehen. Als er vor dem Militärarzt steht, setzt er sein bestes, zahnloses Lächeln auf. Der Doktor knallt den Stempel in die Unterlagen und gibt den jungen Mann das Formular zurück. Darauf ist "Untauglich" zu lesen. Der Bursche fragt den Arzt: "Wegen meiner Pfähne?" - "Nein, viel zu dick!"
Nach eingehender Untersuchung des Patienten sagt der Arzt: "Mit Ihrem Leiden hätten Sie schon viel früher zu mir kommen sollen. Jetzt ist es chronisch geworden und zu spät für eine Therapie!" Darauf antwortet der Patient böse: "Vor zwei Jahren war ich ja bei Ihnen. Damals nannten Sie mich einen Simulanten!"
Ein Landwirt geht zum Zahnarzt. "Was kostet das Ziehen eines Zahnes?", will er wissen. "Ja, 120 Franken", erwidert der Doktor. "Und ohne Spritze?" - "Dann kostet es nur 90 Franken". Nun will der Patient, dass ihm der Zahnarzt einen Stockzahn ziehen solle, ohne Betäubungsspritze. Der Arzt schaut in den Mund und meint: "Da ist aber kein Zahn so beschädigt, dass man ihn ziehen müsste". Der Patient besteht darauf: "Aber einen weit hinten, dass man es nicht sieht, wenn ich lache." Widerwillig geht der Doktor ans Werk und entfernt dem Patienten einen Stockzahn. Nun will der Zahnarzt wissen, wieso der Mann diese Prozedur über sich ergehen lassen wollte. Der Patient: "Letztes Jahr verkaufte ich Ihnen vier Liter Bauernschnaps, den Sie mir bis heute nicht bezahlt haben. Nun sind wir quitt!"
"Mal alle herhören, die Damen!'' ruft der Wirt seine Kellnerinnen zusammen. ''Tadellose Frisur heute, ein bisschen Rouge, besonders freundliche Gesichter, zwei Knöpfe der Bluse auf, klar?'' - ''Ist heute was besonderes los?'' - ''Ja, der Rinderbraten ist zäh!''
Der Junge vom Leuenwirt schreibt in der Gaststube seine Schulaufgaben. Ein Ehepaar setzt sich und studiert die Speisekarte. Sie wählen den Tageshit: 'Wildhasenpfeffer aus eigener Jagd'. Während sie auf das Essen warten, fragen sie den Jungen: "Hat Dein Vater den Hasen selbst geschossen?". Der Kleine: "Ja, weil er den Kanarienvogel gefressen hat!"

 [Zurück]